Mittwoch, 28. September 2022, 20:26
Website: Schwulenberatung Berlin
Angebot: Glossar Diversity (Glossar)
Glossar: Glossar Diversity
G

gendersensible Sprache

hiermit können alle Geschlechter und Menschen, die sich keinen Geschlechtern zuordnen angesprochen werden. 

Beispiel:

mehrere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen werden gendersensibel 

"Mitarbeitende"/ "Mitarbeiter*innen"/ "Mitarbeiter_innen" oder "Mitarbeiter:innen" geschrieben


Gendersternchen

Das Gendersternchen (Asterisk) ist ein Mittel der gendersensiblen Schreibweise. Das (Gender-) Sternchen ermöglicht es auch Personen einzubeziehen und anzusprechen, die nicht als Mann oder Frau sind.


Weitere Themen:

gendersensible Sprache


Geschlechtsangleichung

Manche trans* Personen nehmen eine Geschlechtsangleichung (bzw. Transition) vor. Diese kann auf verschiedenen Ebenen ablaufen:

1. Sozial

Das (teilweise) Bekannt- und Sichtbarmachen des tatsächlichen Geschlechts (z.B. durch äußeres Coming-Out, Kleidung, Accessoires, Wahl eines anderen Vornamens) oder des zwischen oder bzw. außerhalb von Geschlechtern Seins.

2. Rechtlich

a) Vornamensänderung (VÄ)

b) Personenstandsänderung (PÄ) Voraussetzungen: Antrag beim Amtsgerich, zwei vom Gericht bestellte Gutachten, mehrmonatige Dauer, Kosten über 1000 Euro.

3. Medizinisch

z.B. Hormonersatztherapie, chirurgische Eingriffe. Voraussetzungen: Diagnose "Transsexualität" nach ICD-11, Begutachtung durch den Medizinischen Dienst der gesetzlichen Krankenkassen (MDK) nach der Leitlinie "Standards der Bahandlung und Begutachtung von Trans* Personen".


Weitere Themen:

Transition

Coming-Out


Geschlechtsidentität

Geschlechtsidentität beschreibt das Geschlecht einer Person. Die Geschlechtsidentität  wird von einer Person selbst bestimmt und ist nicht abhängig von der Wahrnehmung anderer.

Gleichstellung

Maßnahmen, welche marginalisierten Gruppen dieselben Möglichkeiten einräumen.

H

Heteronormativität

In einer heteronormativen Gesellschaft werden an alle Menschen soziale Erwartungen gerichtet, wie sie als Männer und Frauen miteinander leben sollen. In diesem System werden Menschen, die von diesem Standard abweichen, als „nicht-normal“  und damit als „unnatürlich“ angesehen.

Heterosexualität

Eine sexuelle Identität, in der sexuelles Begehren auf Menschen des (in der Logik eines Zwei Geschlechter-Systems) „anderen” Geschlechts ausgerichtet ist.

HIV

HIV (Humanes Immundefizienz-Virus) ist eine schwer übertragbare erworbene Immunschwäche, die heute sehr gut behandelbar ist. Das Endstadium von HIV ist AIDS. HIV positive Menschen, die regelmäßig HIV-Medikamente nehmen entwickeln heute kaum noch AIDS und sind können HIV auch meist nicht mehr weitergeben.


Weitere Themen:

unter der Nachweisgrenze

Homophobie

Dieser Begriff wird oft für die Beschreibung von homofeindlichen Einstellungen genutzt. Er steht in der Kritik, da eine Phobie eine pathologische Angst beschreibt und nicht den Hass und die Ablehnung um die es eigentlich geht.

Homosexualität

Menschen, die sich zum gleichen Geschlecht hingezogen fühlen. Viele Lesben und Schwule nutzen den Begriff nicht zur Selbstidentifikation, da der Begriff zu sehr die Sexualität und nicht die schwul-lesbischen Lebensweisen betont.